Startseite | Impressum | AGB | Widerrufsrecht | Datenschutz | Hilfe | Haftungsausschluss | Sitemap
Sie sind hier: Startseite » Informationen » Kompendium

Mülleran

Indikation

Schmerzsyndrom bei
· Rheuma
· Arthritis
· Arthrose
· unklare Gelenkbeschwerden
in Kombination mit Franky bewährt

Dosierung

10 Tropfen pur oder im Wasserglas
Kombination mit Galapa, Ses, Vasili

Wirkung

Antirheumatisch

Nebenwirkung

Keine bekannt

Behandlungsverläufe

Fall 1:

Arthrose und Arthritis
Bei Arthrose und Arthritis kann Mülleran Schmerzzustände lindern.
Besondere Bedeutung hat Mülleran bei rheumatischen Erkrankungen, so dass sich die Schwellungen und die Deformierungen, sofern sie noch nicht knöcherner Natur sind, zurückbilden können. Gerade hierbei ist die absolut regelmäßige Einnahme über den Tag verteilt erforderlich, da Gebiete des Gelenkes dazu angeregt werden sollen, unter veränderten krankhaften Bedingungen neue Funktionen zu übernehmen.
Mülleran kann in ein alkoholisches Antiseptikum gefüllt werden, und zwar circa 20 ml Mülleran auf 200 ml Antiseptikum. Mit diesem Spray werden dann die schmerzhaften Gelenke auch über den Tag verteilt besprüht. Eine besonders günstige Anwendung hat sich in der Iontophorese ergeben: Die Mischung aus Mülleran und Wasser bewirkt in der Iontophorese das Eindringen des Müllerans durch die Hautschichten in die geschädigten Bezirke. Nach 3-4 Monaten sollte eine deutliche Verbesserung spürbar sein.

Fall 2:

Schmerzen des Bewegungsapparats
89-jährige Patientin klagt über dauernden Schmerz am rechten Handrücken - verstärkt bei Faustschluss, physiotherapeutische Maßnahmen, eine homöopathische Spritzenkur und Akupunktur brachten keine Linderung. Außerdem hatte die Patientin Schmerzen in der linken Schulter, physiotherapeutische Maßnahmen bewirkten eine Besserung um ca. 50%. Die Patientin nahm täglich 10 Tropfen Mülleran (wurde kinesiologisch ausgetestet) in einem Glas Wasser über den Tag verteilt. Nach einer Woche waren sowohl die Hand als auch die Schulter schmerzfrei.

Fall 3:

Seropositives Rheuma
Antirheumatika und Schmerzmittel konnten die Schmerzen nicht lindern, die die 48-jährige Patientin an allen Gelenken hatte. Durch Mülleran, Ses, Vasili und Galapa sank der positive Rheumafaktor von 531 auf 378 in 1 Woche. Die Patientin war nach einer Woche schmerzfrei.